Do it yourself & Kreativ

Bücher-Tipp: Das dekorative Bücherregal!

Viele von Euch lieben Bücher! Kaum etwas anderes ist so entspannend, wie sich mit einer Tasse Tee und einer Wolldecke auf das Sofa zu kuscheln und mit einem guten Buch ein paar Stunden in seiner eigenen Welt zu sein. Aber kennen wir das nicht alle? Bücherregale sehen schnell unorganisiert und unaufgeräumt aus. Aber schon mit ein paar Tipps & Tricks wird es zum dekorativen Hingucker!

Scrabblebuchstaben und schwarze Brille liegend auf rosanem Buch

Aufräumen, ausmisten, wiederfinden!

Zunächst räumt Ihr alle Bücher aus Eurem Regal! Der erste wichtige Schritt, um es hinterher „schön“ einzuräumen!
Bei der Gelegenheit fällt Euch bestimmt das ein oder andere Buch in die Hand, welches Ihr schon lange lesen wolltet, es aber vorrübergehend in der Fülle des Bücherregals aus den Augen verloren habt. Perfekt!


Oder aber Ihr findet ein Buch, welches Ihr gern weiterverschenken möchtet, weil Ihr es z.B. schon in- und auswendig kennt, es ein Fehlkauf oder ungeliebtes Geschenk war. Ich bringe solche Fundstücke immer gern zu uns in die Bücher-Telefonzelle. Eine tolle Sache, bei der man noch gut erhaltene Bücher spenden kann und/oder sich ein anderes dafür rausnimmt. Nachhaltig und sozial.

Scrabblebuchstaben und schwarze Brille liegend auf rosanem Buch Gestapelte Bücher

Aufräumen, ausmisten, wiederfinden! Bücherregal!

Zunächst räumt Ihr alle Bücher aus Eurem Regal! Der erste wichtige Schritt, um es hinterher „schön“ einzuräumen!
Bei der Gelegenheit fällt Euch bestimmt das ein oder andere Buch in die Hand, welches Ihr schon lange lesen wolltet, es aber vorrübergehend in der Fülle des Bücherregals aus den Augen verloren habt. Perfekt!


Oder aber Ihr findet ein Buch, welches Ihr gern weiterverschenken möchtet, weil Ihr es z.B. schon in- und auswendig kennt, es ein Fehlkauf oder ungeliebtes Geschenk war. Ich bringe solche Fundstücke immer gern zu uns in die Bücher-Telefonzelle. Eine tolle Sache, bei der man noch gut erhaltene Bücher spenden kann und/oder sich ein anderes dafür rausnimmt. Nachhaltig und sozial.

Immer der Farbe nach im Bücherregal!

Das ist im Prinzip eine persönliche Geschmacksfrage. Möchte ich nach Genre, Autor oder Buchtitel sortieren? Oder probiere ich mal etwas Neues aus? Ich bin aus rein de-korativer Sicht für letzteres!
Total im Trend ist die Sortierung nach Farben. Es sieht klasse aus! Wie ein Regenbogen sind alle Bücher hierbei mit ihrem farbigen Rücken ins Regal sortiert. Der Farbverlauf wirkt auf den Betrachter viel ruhiger als farblich durcheinander gewürfelte Bücher. Das Prinzip funktioniert sowohl mit einer großen als auch mit einer kleinen Bibliothek.

Bücher im Regal, fabrlich sortiert

Bücherregal neu sortieren – so geht’s!

Legt Euch hierfür als erstes verschiedene Stapel nach Farbe der Buchrücken an. In-nerhalb der einzelnen Farben könnt Ihr zusätzlich gut nach Nuancen weiter katego-risieren: Wie bei einem Regenbogen.


Stellt die Stapel dann der Reihe nach wieder in Euer Bücherregal oder in einzelne Fä-cher des Regals! Ihr werdet Augen machen! So wie ich, als ich bereits vor Jahren eine Bekannte besuchte und dieses Sortierprinzip das erste Mal gesehen hab! Seitdem ist es bei mir nicht mehr wegzudenken!

Ausschnitt bunter Bücher bunte Ordner in einem weißen Regal Bücherregal aus Holz mit hellen Büchern

Liegend, stehend oder „in Pose“!

Ein weiterer Tipp ist es, einzelne Bücherstapel nicht zu stellen, sondern zu legen! Das lockert die manchmal schwer anmutenden Buchreihen deutlich auf und dient zusätzlich als praktische Buchstütze!


Einzelne Lieblingsbücher könnt Ihr optisch gut hervorheben; z.B. weil sie ein schönes Cover haben oder Euch das Thema besonders gefällt. Hierfür nehme ich gern eine handelsüblich Buchstütze und stelle sie leicht seitlich in das Bücherregal, vor der das Buch dann einzeln und ganz besonders schön zur Geltung kommt.

Bücherregal aus Holz und Metall

Falschherum? Monochrom sortiert!

Ein weiterer absoluter Trend und eine weitergehende Methode ist das absichtliche Umdrehen der Bücher! Hierbei steht der Buchrücken nicht nach vorne, sondern nach hinten! Das bedeutet: Statt des Titels sieht man also die monochromen Seiten! Die weißen Seiten des Buches, die mit der Zeit etwas vergilben, wirken optisch besonders ruhig, da sie aus der gleichen Farbfamilie kommen und sich damit im monochromen Farbschema bewegen!
Aber spätestens bei dieser Methode lässt sich nun ein bestimmtes Buch nur schwer finden. Rein optisch gesehen, wirkt das Arrangement aber in sich harmonischer als viele andere – wenn auch etwas weniger praktisch.


Welches ist Eure Lieblingssortierung? Viel Spaß beim Ausprobieren!

Wenn Euch meine Homestory “Organize Bücherregal” gefallen hat, schaut doch auch mal hier vorbei